Samstag, 30. Mai 2015

Neuzugänge Mai 2015



Letzten Monat war ich, was den Buchkauf betrifft, wirklich stolz auf mich. Da waren es nur zwei Bücher.
Nun im Mai sind bei mir tatsächlich 7 "gebrauchte" und 6 Bücher aus der Buchhandlung bei mir eingezogen. 
Ist das schon Kaufsucht? Wenn man meine Einkäufe mit den gelesenen Büchern vergleicht dann definitiv JA.


Schon gleich am ersten Samstag des Monats bin ich in die Buchhandlung und habe mich dort direkt wieder so wohl gefühlt, dass ich viel zu viel gestöbert habe.




Für diese drei Taschenbücher habe ich mich nach langem hin und her entschieden. 
"Weil ich Layken liebe" wollte ich unbedingt mitnehmen, da mir "Hope forever" wirklich sehr gut gefallen hat.
"Apfelblütenzauber" habe ich gekauft weil ich Lust auf ein frühlinghaftes / sommerliches Buch hatte. Ich hoffe ich habe mich hier richtig entschieden.
"Die letzten Tage von Rabbit Hayes" habe ich nun schon bei soo vielen YouTubern und Bloggern gesehen, das ich es einfach haben musste.


Außerdem habe ich noch bei diesen beiden zugegriffen.
"Altes Land" war eine Empfehlung der Buchhändlerin. Ich bin wirklich gespannt.
Zu "Night School" muss ich wohl nicht viel sagen, denn jeder der sich etwas auf meinem Blog umgesehen hat weiß dass ich diese Reihe einfach liebe.


Dieses Buch habe ich bei Edeka in der Buchabteilung entdeckt und fand den Klappentext so überzeugend, dass es in meinem Einkaufskorb gelandet ist.

Auch bei Tauschticket habe ich diesen Monat einiges ertauscht:


Auch wenn mir der Auftakt zu "Dark Village" eher mittelmäßig gefallen hat, möchte ich doch nun wissen wie es weiter geht.
Von Ulrike Rylance habe ich diesen Monat "Eiskaltes Herz" gelesen und fand es so toll, dass ich mir direkt ein anderes Buch von ihr ertauscht habe
"Eine Villa zum Verlieben" ist der Vorgänger zu "Apfleblütenzauber". Zwar kann man sie unabhängig voneinander lesen, aber ich wollte trotzdem mit diesem Buch beginnen.

Und dann habe ich im Mai mit der lieben Sonja von Sonnige Bücher Bücher getauscht. Ich habe meine Sebastian Fitzek Sammlung aufgelöst und ihr vier Bücher geschickt.
Bekommen habe ich dafür diese Schätze:


Bei den ersten drei Büchern habe mir ihre Videorezensionen so gut gefallen, dass ich die Bücher auch unbedingt mal für mich "ausprobieren" möchte.
Der Klappentext von "Stirb mein Prinz" ist für mich schon so gruselig, dass ich auch dies unbedingt lesen möchte.
Danke dafür Sonja :)

So, das waren meine Neuzugänge im Mai. 
Kennt ihr bereits einige der Bücher?
Wie haben sie euch gefallen?
Welche Schätze sind bei euch eingezogen?

Mittwoch, 27. Mai 2015

Lebenszeichen!

Hallo ihr Lieben...

wie euch bestimmt aufgefallen ist, war es hier in letzter Zeit (wieder mal) sehr still.

Ich hatte, schon wieder, eine Leselfaute. Begonnen hat sie damit, dass ich einfach keine Motivation hatte Rezensionen zu schreiben. Dann ist mir auch noch die Lust auf andere Beiträge vergangen.

Außerdem konnte mir kein Buch so richtig zusagen. Ich habe mehrere begonnen und alle wieder abgebrochen. Bücher haben einfach nicht mehr "mit mir gesprochen".

Seid gefühlten Ewigkeiten halte ich mich nun mit "Killing Butterflies" auf. Eigentlich gefällt es mir nicht mal sonderlich gut, aber ich möchte nicht schon wieder abbrechen.
Außerdem kann ich es gut für eine Aufgabe der Challenge verwenden, "Ein/e Autor/in unter 30"

Um wieder in Lese-Laune zu kommen hatte ich einen absoluten Kaufrausch. In diesem Monat sind wirklich viele Bücher bei mir eingezogen.

Heute allerdings habe ich ENDLICH ENDLICH ENDLICH wieder Lust auf ein Buch. Schon auf der Arbeit habe ich mich richtig auf den gemütlichen Leseabend gefreut. :)

Außerdem habe ich mir vorgenommen wieder regelmäßig Beiträge zu schreiben und zu veröffentlichen. Außerdem möchte ich so schnell wie möglich die offenen Rezensionen nachholen.

Liebe Grüße, Kathi

Donnerstag, 7. Mai 2015

Rezension: Dark Village (1) von Kjetil Johnsen



Details:


ISBN: 3649613018
Verlag: Coppenrath
Erscheinungsdatum: 2. November 2013
Seitenzahl: 272
Broschiert


Der Inhalt:
Nora, Vilde, Trine und Benedicte könnten nicht unterschiedlicher sein und doch sind die beste Freundinnen. Eine von ihnen hat nur noch 20 Tage zu leben, bevor ihre Leiche im See gefunden wird. 

Das Cover:
Für mich spiegelt das Cover schon die düstere Stimmung. Den schwarzen Buchschnitt finde ich super. :)

Meine Meinung:
Zu Beginn fand ich das Buch eher verwirrend, wollte sogar schon abbrechen. Doch dann wurde der Schreibstyl flüssiger und die Geschehnisse waren leichter zu verstehen.
Erzählt wird aus unterschiedlichen Perspektiven. Da kann es schon mal sein, dass ein und die selbe Szene aus verschiedenen Sichten beschrieben wird. Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, ist das eine tolle Art eine Geschichte zu erzählen. Endlich mal was anderes!
Die vier Freundinnen sind unglaublich unterschiedliche Charaktere die sich auch optisch deutlich unterscheiden. Alle vier haben eine eigene, toll herausgearbeitete, Persönlichkeit.
Mir persönlich hat Nora am besten gefallen.
Allerdings habe ich einfach nicht genügend Emotionen gespührt, um mich tatsächlich mit ihr oder einer anderen Protagonistin zu identifizieren.
Gestört hat mich allerdings die übertriebene Jugendsprache und die ständigen englischen Ausdrücke. Spricht man heutzutage so? Ich glaube nicht. 
Auch die gestreuten Sexszenen haben mich irritiert. Damit hatte ich nicht gerechnet.
Allerdings stellt man sich viele Fragen, von denen natürlich keine einzige beantwortet wird. Dieses Buch hat unendlich viele Chliffhanger und doch konnte es mich nicht ganz packen.

Fazit:

 Ein eher mittelmäßiger Start in eine Reihe, die ich trotzdem verfolgen werde! Zwar interessiert es mich, welches der Mädels sterben wird und wer der Mörder ist... Allerdings muss ich nicht UNBEDINGT ganz schnell zum nächsten Band greifen.

Samstag, 2. Mai 2015

Monatsrückblick & Neuzugänge April 2015



Ich habe mich dazu entschlossen für den April wieder einen Monatsrückblick zu verfassen.

Allerdings verzichte ich auf eine Statistik, denn ich habe an einigen Tagen weit über 100 Seiten und an vielen Tagen absolut garnicht gelesen.

Von diesen 4 Büchern spreche ich:



Das Dorf von Arno Strobel war das erste Buch des Monats. Leider war der Thriller schnell durchschaubar und wenig fesselnd. 
Meine Rezension dazu findet ihr *hier*

Dark Village (Band 1) stand schon lange in meinem Regal und wurde nun ENDLICH von mir gelesen :) Es hat mir nach kurzen Anlaufschwierigkeiten gut gefallen, die Rezension dazu kommt in den nächsten Tagen online.

Mein Flop des Monats war Bewusstlos von Sabine Thiesler. Leider habe ich nach knapp 100 Seiten angefangen Seiten nur noch zu überfliegen und habe mich dann entschlossen abzubrechen.

Als letztes habe ich Night School 2 gelesen. Leider kann der zweite Teil nicht ganz mit dem ersten mithalten, allerdings hat er mir trotzdem wirklich gut gefallen. Auch hier wird meine Rezension bald folgen.


Somit habe ich folgende Aufgaben der Challenge erfüllt:

2. Aufgabe grün: Ein dunkles Cover (Das Dorf)
34. Aufgabe grün: Ein Buch mit Cliffhanger (Dark Village)
13. Aufgabe, lila: Ein Buch einer Reihe (Night School 2)


Angeschafft habe ich mir im April nur zwei Bücher, darauf bin ich wirklich stolz. 
Im Mai werden es deutlich mehr, denn schon heute habe ich in der Buchhandlung zugeschlagen. *seuftz*


Ich habe mich zusammengerissen und nur Folgebände gekauft. Night School und auch Finstermoos gefallen mir einfach so gut, dass ich die Reihen UNBEDINGT verfolgen möchte :)

Das war auch schon mein Monat April, klein aber fein.

Was habt ihr gelesen oder neu angeschafft?