Sonntag, 12. Juli 2015

Rezension: Eiskaltes Herz von Ulrike Rylance


Details:

ISBN: 3423715413
Verlag:  Deutscher Taschenbuch Verlag (DTV)
Erscheinungsdatum:  1. Juli 2013
Seitenzahl: 224
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 8,95 €


Der Inhalt:

Lena ist bis über beide Ohren in ihren Freund Leander verliebt. Dann taucht plötzlich die schöne Vanessa auf und Lena beginnt über Leander zu wachen. Leider vergebens, denn er lässt seine Freundin für Vanessa fallen.
Lena rastet aus und ist rasend vor Eifersucht, was sie auch jedem erzählt.
Daher ist es auch kein Wunder, dass der Verdacht sofort auf sie fällt als Vanessa nach einer Party tot aufgefunden wird.

Das Cover:

Einfach wunderschön! Das dunkle Cover mit dem Hellen Rand gefällt mir wirklich sehr. Auch der Titel und die düstere Stimmung vom Cover passen gut zum Inhalt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Ulrike Rylance hat mich von Beginn an voll und ganz überzeugt. Die Geschichte wird fesselnd, locker und interessant vorangetrieben. Schon auf den ersten Seiten beginnt die Spannung und man ist sofort in der Geschichte eingetaucht.

Man befindet sich in zwei Zeitebenen. Im April/Mai wird die Vorgeschichte berichtet, wie Vanessa an das Leben von Leander und Lena platzt.
Im Juni dagegen wird berichtet wie es Lena nach dem Mord und während den Anschuldigungen ergeht.

Die Protagonistin Lena ist ein toll herausgearbeiteter Charakter. Sie war mir sofort sympathisch und wirkt sehr realistisch. Ihre Gefühle (Liebeskummer/Verzweiflung etc) sind fast greifbar. Allerdings merkt man ihr das Alter und die Pubertät teilweise stark an. Sie fällt naive Entscheidungen durch die sie sich in Gefahr begibt. Außerdem erzählt sie jedem der es hören oder auch nicht hören möchte wie schrecklich sie Vanessa findet.

Auch Leander und Vanessa wurden von der Autorin detailreich beschrieben. Sofort konnte ich mir zu beiden eine Meinung bilden und so noch mehr Lenas Hass auf Vanessa nachvollziehen.

Gleich zu Beginn der Geschichte wird klar, dass nicht nur der Liebeskummer und der Mord eine Rolle spielen, sondern auch Lena sich in einer brenzligen Lage befindet.

"Eiskaltes Herz" regt zum nachdenken an und es ist schon fast beklemmend zu lesen was Gerüchte, Verdächtigungen etc. anrichten können.

Fazit:


Ein tolles Jugendbuch mit einem spannenden Plot das von Beginn an ein Pageturner ist und zum nachdenken anregt.
Ich habe definitiv eine neue Autorin für mich entdeckt!

Freitag, 10. Juli 2015

TAG # 2: Bookflower TAG

Schon im Mai wurde ich von der lieben Anika von Ani's Bücherlounge getagt und endlich komme ich dazu meine Antworten zu posten:


 
1. Rose: 
schönste Liebesgeschichte

Da ich generell keine "Liebesschnulzen" mag, habe ich mich hier für ein Jugendbuch entschieden. Hope forever hat mir unendlich gut gefallen. Es ist einfach toll, zu erleben wie Sky und Holder sich immer näher kommen. Sogar kleine Tränen standen mir teilweise in den Augen. Das heißt schon was. :D





2. Vergissmeinnicht: 
ein Buch/Reihe, die man einfach nicht vergessen kann und sehr oft gelesen hat

Ich lese Bücher nie mehrfach, da es sooo viele tolle Bücher gibt die ich noch entdecken kann und möchte. Da "vergeude" ich die Zeit ungern mit Rereads.
Allerdings gibt es natürlich eine Reihe die ich nicht vergessen habe: HARRY POTTER
Harry, Ron, Hermine, etc. sind mir einfach ans Herz gewachsen und theoretisch bin ich mit ihnen aufgewachsen.



3. Orchidee: 
eines der schönsten Cover

Hier konnte ich mich schwer entscheiden und habe dann ein Buch gewählt, dass viele von euch wahrscheinlich noch garnicht kennen.
Auch die Geschichte dahinter ist sehr berührend und ich habe es sehr gerne gelesen.
Ich liebe dieses farbenfrohe Cover einfach.

*Meine Rezension*



 
4. Sonnenblume: 
ein Buch, das dich richtig in Sommerstimmung versetzt

Einige weniger Sommerbücher habe ich tatsächlich gelesen. Entschieden habe ich mich für "Acht Zimmer, Küche, Meer".
Perönlich finde ich, dass Inselgeschichten besonders gut in den Sommer passen.







5. Gänseblümchen: 
ein gute-Laune Buch

Auch bei dieser Frage habe ich länger überlegt und mich dann für ein Werk von Kersin Gier entschieden. Ich habe wirklich viel gelacht, wie eigentlich immer bei Frau Gier. Eine tolle Autorin. :)




6. Stiefmütterchen: 
ein Schurke/Bösewicht, den man einfach lieben muss

leider ist mir hier kein Buch eingefallen :(




7. Löwenzahn: 
ein Buch/Serie, die sehr gehypt ist

Eine Frage bei der ich nicht lange nachdenken musste. Mir ist sofort die Biss-Reihe eingefallen, die ich ehrlich gesagt garnicht besonders mag.
Finde es einfach nervig wie der "Vampir" dauernd glitzert, das Mädel ständig rot wird etc. Außerdem gefällt mir der "Wolf" deutlich besser.



8. Tulpen: 
beste Freundschaft zwischen Neben- und Hauptcharakter

Ich habe mich für ein Buch entschieden, dass ich erst gestern beendet habe. Die Freundin zwischen Lissy und Nele wächst im Verlauf der Geschichte immer enger zusammen. Anfangs mögen sie sich nicht und gegen Ende wohnen sie sogar unter einem Dach, greifen sich finanziell unter die Arme und sind in jeder Lage füreinander da.



 

9. Mistelzweig: 
eine winterliche Geschichte
Ganz klar, "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens. Diese Geschichte sehe ich mir jedes Jahr wieder im Fernsehen an und gehört für mich definitiv zu dem Winter dazu.





 

10. Apfelblüte: 
Deine Lieblings Märchennacherzählung

Diese Frage war für mich eher einfach, da ich bisher nur eine Märchennacherzählung gelesen habe. Allerdings gefällt mir der Schreibstyl von Gabriella Engelmann sehr gut. Auch die Geschichte war super.




So das war mein Beitrag zum Bookflower-TAG. Da eigentlich schon jeder - außer mir - diesen TAG gemacht hat, tagge ich niemanden.


Kennt ihr die Bücher? Fallen euch bessere Antworten zu den Fragen ein?