Sonntag, 12. Juli 2015

Rezension: Eiskaltes Herz von Ulrike Rylance


Details:

ISBN: 3423715413
Verlag:  Deutscher Taschenbuch Verlag (DTV)
Erscheinungsdatum:  1. Juli 2013
Seitenzahl: 224
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 8,95 €


Der Inhalt:

Lena ist bis über beide Ohren in ihren Freund Leander verliebt. Dann taucht plötzlich die schöne Vanessa auf und Lena beginnt über Leander zu wachen. Leider vergebens, denn er lässt seine Freundin für Vanessa fallen.
Lena rastet aus und ist rasend vor Eifersucht, was sie auch jedem erzählt.
Daher ist es auch kein Wunder, dass der Verdacht sofort auf sie fällt als Vanessa nach einer Party tot aufgefunden wird.

Das Cover:

Einfach wunderschön! Das dunkle Cover mit dem Hellen Rand gefällt mir wirklich sehr. Auch der Titel und die düstere Stimmung vom Cover passen gut zum Inhalt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Ulrike Rylance hat mich von Beginn an voll und ganz überzeugt. Die Geschichte wird fesselnd, locker und interessant vorangetrieben. Schon auf den ersten Seiten beginnt die Spannung und man ist sofort in der Geschichte eingetaucht.

Man befindet sich in zwei Zeitebenen. Im April/Mai wird die Vorgeschichte berichtet, wie Vanessa an das Leben von Leander und Lena platzt.
Im Juni dagegen wird berichtet wie es Lena nach dem Mord und während den Anschuldigungen ergeht.

Die Protagonistin Lena ist ein toll herausgearbeiteter Charakter. Sie war mir sofort sympathisch und wirkt sehr realistisch. Ihre Gefühle (Liebeskummer/Verzweiflung etc) sind fast greifbar. Allerdings merkt man ihr das Alter und die Pubertät teilweise stark an. Sie fällt naive Entscheidungen durch die sie sich in Gefahr begibt. Außerdem erzählt sie jedem der es hören oder auch nicht hören möchte wie schrecklich sie Vanessa findet.

Auch Leander und Vanessa wurden von der Autorin detailreich beschrieben. Sofort konnte ich mir zu beiden eine Meinung bilden und so noch mehr Lenas Hass auf Vanessa nachvollziehen.

Gleich zu Beginn der Geschichte wird klar, dass nicht nur der Liebeskummer und der Mord eine Rolle spielen, sondern auch Lena sich in einer brenzligen Lage befindet.

"Eiskaltes Herz" regt zum nachdenken an und es ist schon fast beklemmend zu lesen was Gerüchte, Verdächtigungen etc. anrichten können.

Fazit:


Ein tolles Jugendbuch mit einem spannenden Plot das von Beginn an ein Pageturner ist und zum nachdenken anregt.
Ich habe definitiv eine neue Autorin für mich entdeckt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen