Mittwoch, 30. September 2015

Rezension Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover


Weil ich Layken Liebe
von Colleen Hoover

Sehr bewegend!

Details:

ISBN: 3423715626
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv)
Erscheinungsdatum: 1. November 2013
Seitenzahl: 384
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 9,95€


Der Inhalt:
 Nachdem Layken ihren Vater bei einem Unfall verloren hat, verliert sie auch noch ihr Zuhause. Denn ihre Mutter wird mit Layken und ihrem kleinen Bruder von Texas nach Michigan ziehen. 
Natürlich reagiert sie mit völliger Ablehnung. Doch dann lernt sie bereits am ersten Tag Will kennen. Die beiden verlieben sich Hals über Kopf und erleben wundervolle Tage zusammen. 
Aber dann kommt alles anders.

Das Cover:
 Das Cover spricht mich nicht besonders an. Der weiße Hintergrund mit dem pinken Farbklecks ist nicht hässlich aber auch nicht wirklich schön. Auch die Schrift gefällt mir nicht besonders.
Weshalb man Aufkleber auf Bücher klebt frage ich mich übrigens schon immer.

Meine Meinung:
 Colleen Hoover überzeugt durch ihren fesselnden, leichten, flüssigen und lockeren Schreibstil. In jeder Situation kann sie Gefühle, Gedanken, Hoffnungen und Ängste so beschreiben, dass man diese fast selbst spührt. Dabei kommt sie ganz ohne Beschönigungen oder anderem Kitsch aus.

Auch die Charaktere wurden von ihr liebevoll gestaltet. Nicht nur die Protagonisten wurden herausgearbeitet, sondern auch alle Nebencharaktere. Niemand schien blass zu bleiben und alle hatten ihre eigene Persönlichkeit mit eignen Stärken und Schwächen.

Besonders gut hat mir Layken gefallen. Sie ist stark und doch so zerbrechlich. Die Familie steht für sie an erster Stelle und ist hilfsbereit. Die Beziehung zu ihrem Bruder ist eine ganz besondere!

Für mich hat sich dieses Werk zu einem absoluten Pageturner entwickelt. Aus der Hand legen konnte ich es erst, als es beendet war. Da alles aus Laykens Sicht erzählt wird ist man schon nach den ersten Zeilen in die Geschichte eingetaucht.

Im Verlauf der Geschichte habe ich gelacht, gehofft, Tränen vergossen und manchmal sogar alles gleichzeitig.

Auch Poetry Slam spielt eine große Rolle, was ich sehr interessant fand. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Gedichten doch hier tragen sie zur Geschichte bei und sind ein wichtiges Ventil der Protagonisten um Gefühle zu äußern.

Fazit:
 Ein Buch, dass wie eine leichte Romanze erscheint und dann doch mit absolutem Tiefgang überzeugt. Absolute 5 / 5 Schmetterlinge

Challenge:
 Aufgabe 6 der lilanen Seite
"Ein Buch mit einer Protagonistin"

Donnerstag, 17. September 2015

TAG: Unicorn Book TAG

Die liebe Kathy von Bücher liebe und erleben hat mich getaggt. Gerne zeige ich euch heute meine Antworten zu den Fragen.


Frage 1: Aus welchen bereits gelesenen Büchern besteht dein perfekter Bücherregenbogen? (Je ein Buch in den Farben schwarz, lila, rot, pink, gelb, weiß, grün und blau)
leider ist mir zu pink nichts besseres eingefallen.
Außerdem bin ich hier tatsächlich nur nach der Farbe und nicht nach der Qualität der Bücher gegangen.
Frage 2: Bei welchem vor kurzem gelesenen Buch hattest du ein magisches WOW-Gefühl? 

Das war wohl "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover. Ich habe gelacht, geweint und manchmal beides. So viel Gefühl in einem Buch habe ich selten erlebt. Ich hatte mehr als nur einen Gänsehautmoment.


Frage 3: Einhörner, auch Unicorns genannt, tänzeln meist über den Wolken auf dem Regenbogen. Welches Buch hat dich so sehr enttäuscht, dass du als Unicorn plötzlich vom Himmel auf den Boden der Tatsachen geworfen wurdest?
Viele werden mich jetzt für verrückt halten aber mir fällt als erstes "killing butterflies" ein. Ich fand die Protagonisten und auch den Schreibstyl einfach nur schrecklich. Das Buch hat mich in eine Leseflaute gestürzt und das, obwohl ich nach ca. 230 Seiten abgebrochen habe.
Frage 4: Welches Buchcover hat dich absolut verzaubert und in seinen Bann gezogen? 

"Silber" von Kerstin Gier. Das schwarze Cover mit der silberne Schrift und den vielen silbernen Elementen hat mich einfach magisch angezogen.

Frage 5: Einhörner teilen Freude wie auch Glück - gib uns daher einen guten Buchtipp!

Die Night School Reihe. Ich bin ihr absolut verfallen.

Frage 6: Die Charakteristik von Einhörnern ist durch Tugenden geprägt. - Welche Tugend ist dir besonders wichtig? Benenne diese anhand eines Buch-Protagonisten, der du gerne wärst.

Auf Anhieb fällt mir da Constance aus "Der Lavendelgarten" ein. Auch in schwierigen Situationen hat sie nicht aufgegeben, einen Kühlen Kopf bewahrt und war geduldig.


So das wars auch schon. Ein schöner TAG :)

Zu guter letzt tagge ich:


Rezension Lauf, Jane, lauf von Joy Fielding


Lauf, Jane, Lauf!
von Joy Fielding

Ein perfekter Psychothriller

Details:

ISBN: 3442413338
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 1. Juni 1992
Seitenzahl: 448
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 9,99€


Der Inhalt:
Jane ist auf dem Weg zum Supermarkt. Sie weiß, dass sie Schokoladenkuchen backen wollte. Aber nicht für wen. Erst recht weiß sie nicht, woher die Blutflecken auf ihrem Kleid und das viele Geld in ihren Taschen kommt. Auch ihr Name oder woher sie kommt will ihr nicht einfallen.
Wer ist der Mann, der sich als rührender Ehemann ausgibt und was sind das für Medikamente? Jane kämpft um ihr Gedächtnis und ihre Vergangenheit...

Das Cover:
  Es gibt viele Cover zu diesem Buch, doch dieses gefällt mir am besten. Auf mich wirkt es durch die dunkle Gestaltung direkt beklemmend.

Meine Meinung:
 Dies ist mein zweites Buch von Joy Fielding. Nachdem ich von "das Herz des Bösen" alles andere als begeistert war, ging ich eher skeptisch an dieses Werk. 
Fast kommt es mir vor als wären die Bücher von unterschiedlichen Frauen geschrieben worden.

Der Schreibstil ist spannend, fesselnd und schnell zu lesen. Daher ist man direkt ab der ersten Seite der Geschichte verfallen und kann nicht erwarten wie es weiter geht.

Man entdeckt die Vergangenheit gemeinsam mit Jane. Nie erfährt man als Leser mehr als die Protagonistin und dies hat mir besonders gut gefallen.
Jane war mir von Beginn in sehr sympathisch und ich habe mit ihr Theorien aufgestellt, fühlte mich wie sie die ganze Zeit leicht bedroht. 

 Oft habe ich mich bei Gedanken wie "Jaaa tolle Idee Jane" oder "Neiiin tu das nicht" erwischt. 

Wenn man sich gerade eine Theorie über Wahrheit und Vergangenheit zurecht gelegt hatte, kam wieder eine neue Wendung. 

Mit dem Ende hätte ich in dieser Form nicht gerechnet und das kommt bei mir in diesem Genre wirklich selten vor.


Dieses Buch ist fast so alt wie ich, kommt ohne modernes Schnickschnack, Handy, Internet etc. aus und hat mich trotzdem völlig vom Hocker gehauen.


Fazit:

 Diesen Psychothriller konnte ich absolut nicht aus der Hand legen und er hat ein beklemmendes Gefühl bei mir hinterlassen.


Challenge:
Aufgabe 5 der grünen Seite
"ein altes Buch (vor 2010)" 

Mittwoch, 16. September 2015

Rezension Stirb leise, mein Engel von Andreas Götz


Stirb leise, mein Engel
von Andreas Götz

"Ein mittelmäßiger Jugendthriller"

Details:

ISBN: 3789136158
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 20. Januar 2014
Seitenzahl: 368
Ausführung: Hardcover
Preis: 16,95€


Der Inhalt:
 Der heiße Sommer endet in München mit den Todesfällen dreier Mädchen. Sie wollten mit ihrer großen Liebe für immer vereint sein und sind daher freiwillig in den Tot gegangen.
Doch Sascha glaubt nicht daran, dass Natallie sich freiwillig das Leben genommen hat.

Das Cover:
 Mir gefällt das schliche weiße Cover mit dem Trauerflor wirklich gut.

Meine Meinung:
 Der Schreibstil von Andreas Götz locker, leicht, jugendlich und schnell zu lesen.

Für seinen ersten Jugendthriller hat Herr Götz sich einen wirklich guten Plot überlegt.

Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Sichten geschrieben, dies hat mir besonders gut gefallen. Diese Sichtweisen waren auch sprachlich deutlich voneinander abgegrenzt. So wurde es noch glaubwürdiger.
Auch das Spiel mit der Psyche fand ich wirklich interessant. 

Allerdings hat mir die Ausarbeitung der Charaktere nicht besonders gut gefallen. Ich konnte einfach keine Bindung zu Sascha oder eine andere Person aufbauen.
So habe ich die Geschichte zwar gelesen, aber mit niemandem mitgefiebert oder ähnliches.

Außerdem wirkt Sascha recht naiv und kindisch. Auf der anderen Seite kocht er aber dauernd für seine Mutter und massiert diese sogar, nachdem sie von einem langen Arbeitstag heim kommt. Das hat für mich einfach nicht zusammen gepasst.

Außerdem war mir schon lange vor den Protagonisten klar, was in München eigentlich los ist.

Fazit:
 Eine tolle Idee, leider ist die Umsetzung nur mittelmäßig gelungen.


Challenge:
Aufgabe 2 der lilanen Seite
ein helles Cover 

Montag, 14. September 2015

Rezension Night School (5) von C.J. Daugherty


Details:

ISBN: 378913337X
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 17. Juli 2015
Seitenzahl: 416
Ausführung: Hardcover
Preis: 18,99 €


Der Inhalt:
Die Night School droht auseinander zu brechen und Cimmeria scheint dem Untergang nicht entkommen zu können. Doch ändert sich das Blatt?
Allie bekommt unerwartete Unterstützung, doch kann sie wirklich allen Untrestützern trauen?

Das Cover:
 Dieses Mal sind die Details des Covers in lila gehalten. Ich persönlich finde diese Farbwahl am schwächsten der ganzen Reihe.

Meine Meinung:
 Dem Ende habe ich mit gemischten Gefühlen entgegen geblickt. Ich wollte natürlich UNBEDINGT wissen, wie es weiter geht. Anderer Seits könnte die Reihe auch gerne noch weitere Bände beinhalten. 

Band 5 startet in der selben Szene, in der Band 4 endet. Sofort wird man in den Bann der Geschichte gezogen und das Finale entwickelt sich zum Pageturner. Ich konnte garnicht so schnell lesen, wie ich wissen wollte was als nächstes passiert.

Allie ist eine unglaublich tolle Protagonistin. Schon seit Band 1 habe ich sie in mein Herz geschlossen, doch ihre Wandlungen und Veränderungen haben sie im Verlauf der Geschichte immer erwachsener werden lassen.
Die Allie die nun eigene Vorschläge macht und diese auch durchsetzt und mit erfolgt ausführt ist kein Vergleich zu der bockigen Teenagerin aus Band 1.

Die Night School läuft noch ein Mal zur Hochform auf und zeigt ihr ganzes Können. 

Selbst Charaktere die mir vorher nicht so gut gefallen haben bekamen in meinen Augen symathische Züge und alle haben zusammen gehalten um zu retten was sie lieben - Chimmeria und die Night School.

Direkt am Erscheinungstag habe ich dieses Buch gekauft, begonnen zu lesen und auch beendet. Auf den letzten Seiten war es fast wie ein Abschied von guten Freunden.

Fazit:
 Eine unglaublich tolle Reihe, die mir mit ihren Charakteren sehr ans Herz gewachsen ist. Ich hoffe bald neues von C.J. Daugherty lesen zu können.

5 / 5 Schmetterlinge - was auch sonst

Challenge:

Aufgabe 22 der grünen Seite
Reihenabschluss

Freitag, 11. September 2015

Kaufsucht?!



Fast jede Frau kennt die Situation:
Sie steht vor dem prall gefüllten Kleiderschrank und zieht ein Teil nach dem anderen heraus. Es folgen Sätze wie: Das habe ich immer an, das passt mir nicht, dies steht mir nicht, mag ich nicht mehr leiden, habe nichts das dazu passt etc. Frustriert wird der Schrank zugeknallt, die Arme verschränkt, eine Schnutze gezogen „Ich habe NICHTS zum Anziehen“

Tja, so ergeht es mir des öfteren mit meinem SuB.


Einige Bücher passen eben nicht in die aktuelle Jahreszeit, auf andere hat man keine Lust. Von einem Autor wurde man enttäuscht, von einem anderen hat man in letzter Zeit schon viel gelesen, man möchte keine neue Reihe beginnen, Folgebände sind noch nicht erschienen etc etc
Es passiert was passieren MUSS. Man öffnet seinen Wunschzettel, Tauschticket und Medimops gleichzeitig. Es wird alles bestellt was man finden kann und noch einige Spontankäufe die eigentlich nicht auf der WuLi stehen aber naja… Sie sind ja gerade so günstig.

In ganz schlimmen Fällen springt man ins Auto und marschiert in die nächst beste Buchhandlung. In meinem Fall muss ich dafür erst mal 25 Kilometer fahren aber das ist in dieser Situation natürlich völlig nebensächlich.
Hier wird dann RICHTIG zugeschlagen. Einiges von der WuLi, dann wird gestöbert. Ganz schlimm erwischt es mich, wenn ich mich auch noch beraten lasse. Dann wechseln schon mal 50 – 100 € den Besitzer und nein, ich bin kein Großverdiener.

Dann kommt man mit den neuen Büchern nach Hause (oder das Paket wird geliefert) sortiert alles ins Regal freut sich kurz. Plötzlich überfällt einen der Gedanke „Mit welchem Buch soll ich beginnen“. Ratlos steht man wieder vor dem Regal und entscheidet sich schweren Herzens für ein Buch. Am liebsten hätte man natürlich ALLE gleichzeitig gelesen.

Eine Woche später steht man vor dem Regal und denkt „Ich habe wirklich NICHTS zu lesen…“
Eine never ending Story.

Geht das eigentlich nur mir so oder seid ihr auch so unendlich süchtig nach neuen Büchern im Regal?

Mittwoch, 9. September 2015

Rezension Night School (4) von C.J. Daugherty


Details:

ISBN: 3789133361
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum:  15. Mai 2014
Seitenzahl: 416
Ausführung: Hardcover
Preis: 18,95 €


Der Inhalt:
Cimmeria befindet sich im Ausnahmezustand. Durch immer weitere Anschläge und Intrigen von Nathaniel wird das Internat gespalten und Allie muss mit ihren Freunden dabei zusehen ohne es verhindern zu können.
Allie wird klar, dass er nicht ruhen wird bis er bekommt was er will.

Das Cover:
Dieses Mal ist das Cover mit grünen Highlights versehen. Für mich das schönste Cover der Reihe.

Meine Meinung:
Diesem vierten Band ist deutlich anzumerken, dass er auf das Finale hinarbeitet.

Die Spannung ist zum Greifen nahe, die Geschehnisse überschlagen sich, es gibt keine langatmigen Passagen. Die Handlung wird gnadenlos voran getrieben.

Allie ist mir, nach wie vor, sehr sympathisch. Ihre Denkweise und Handlungen werden von Teil zu Teil erwachsener.

Das Gefühlschaos ist immer noch vorhanden, lässt aber immer deutlicher nach. Doch der Kampf zwischen Herz und Kopf ist noch nicht überstanden.

Ebenso wenig ist der Kampf gegen Nathaniel überstanden, fast scheint es als würde er die Oberhand gewinnen.
Nach diversen, teils heftigen, Angriffen weiß Allie wieder mal nicht wem sie trauen kann. Ihre Zweifel wachsen besonders als ihre beste Freundin Rachel sich zurück zieht. Auch sie trägt ein Geheimnis mit sich.

C.J. Daugherty zeigt wieder was sie kann. Die Gefühle, Gedanken und der innere Kampf der Protagonistin sind absolut realistisch erzählt. Die detaillierten Beschreibungen lassen das Geschehen wie einen Kinofilm im Kopf abspielen.

Das Ende war der Hammer, denn dies ist ein absoluter Cliffhanger.
Meine dringende Empfehlung lautet daher: Erst lesen wenn Band 5 auch bereit liegt.

Fazit:
Der bisher spannendste Teil der Reihe.
Dem Finale sehe ich mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen. 

Natürlich 5 / 5 Schmetterlinge


Challenge:
Aufgabe 33 der lila Seite
Ein Hardcover mit Schutzumschlag

Dienstag, 8. September 2015

Gemeinsam Lesen





Ich habe mir überlegt ENDLICH mal wieder bei gemeinsam lesen mitzumachen :) Für mich ist es nun das fünfte Mal.

Die Aktion wird mittlerweile von Schlunzenbücher geleitet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Gerade lese ich "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley und bin auf Seite 344 von 512


  2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Jacques´ Gesicht war vor Anstrengung grau"


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich freue mich sehr endlich wieder Lust auf Familiensaga zu haben. Für mich passt dieses Genre gut zu Regen, Sturm und Kälte. Leider dominiert dieses Wetter ja gerade.
Die Geschichte spielt auf zwei Ebenen. Die "Vergangenheit" gefällt mir super. Absolut interessant und toll recherchiert.
Die Zeitebene der Gegenwart gefällt mir allerdings noch nicht so gut. 

 
4. Wenn du eine Figur deiner Wahl in deinem Buch wärst, würdest du dann eher zu den ,,guten" Hauptprotagonisten gehören oder unter die ,,fiesen" Antagonisten gehen?

Definitiv zu den guten. Ich wüsste auf Anhieb keinen Antagonisten der mir gefällt. Ich kann mich einfach besser mit dem positiven Personen und Dingen besser identifizieren.

Sonntag, 6. September 2015

Monatsrückblick August 2015



Mein Lesemonat August begann mit "Der Spezialist". Dieses Buch wollte ich mit Sonja (Sonnige Bücher, YouTube) zusammen lesen. Begonnen haben wir damit auch, doch dann stürzte es mich in eine tiefe, tiefe Leseflaute.
Es hat lange gedauert bis ich mich dazu durchringen konnte es abzubrechen.

Auch danach hatte ich lange Zeit keine Lust mehr auf Bücher. Erst zum Monatsende hin, hat sich das geändert.

Die anderen drei Bücher habe ich jeweils an einem Tag verschlungen und es sind alles 5-Schmetterling-Bücher.

Angefangen hat es mit "Finstermoos" 3, dies habe ich (wie schon die vorherigen Bände) mit Kathy von buecherliebenunderleben gelesen. Uns hat es beiden wieder mal sehr gut gefallen. Ich mag garnicht dran denken, dass der nächste Band schon das Ende der Reihe bedeutet.

Danach habe ich auf Empfehlungen hin "Weil ich Layken liebe" von meinem SuB genommen. Es hat mich unendlich berührt und ich würde es als Monatshighlight bezeichnen. 

Auch "Sturmgeflüster" habe ich mit Kathy gemeinsam gelesen. Es hat uns beiden, wie auch Finstermoos, sehr gut gefallen. Ich hoffe auf eine Fortsetzung :)

Wie immer werden die Rezensionen noch folgen, denn damit bin ich wirklich in Verzug. Ich hoffe jetzt endlich damit voran zu kommen.

Alles in allem hat sich der Monat, in dem ich dachte kein einziges Buch beenden zu können, doch noch zum positiven gewendet.

Ich bin gespannt was der September für Lesestunden mit sich bringt...

Freitag, 4. September 2015

Neuzugänge August 2015


Im August habe ich mich, was Neuzugänge angeht, ein wenig zusammen genommen. Allerdings sind es alles neue Bücher, für die ich den vollen Preis bezahlt habe.

Anfang des Monats war ich mit einer Freundin im Thalia. Ich hatte sooo viele Bücher in der Hand, dass ich schon einen Einkaufskorb gebracht bekam.
Allerdings wollte ich keine Bücher von meiner WuLi kaufen, da das Tauschpaket mit Kathy in vollem Gang war und ich nicht wusste welche Bücher sie auswählt.
Welche Bücher ich durch das Paket erhalten habe könnt ihr hier nachlesen.

Mitgenommen habe ich also nur "Im Koma" von Joy Fielding. Hier handelt es sich um eine Empfehlung von Sonja (Sonnige Bücher, Youtube) und ich bin sehr gespannt darauf.

Plötzlich hatte mich, mal wieder, eine Leselfaute gepackt und ich hatte auf nichts Lust. Das ging dann so lange bis es mir eines abends gereicht hat und ich eine Bestellung bei Amazon aufgegeben habe.
Hier bestelle ich eigentlich nur in "Ausnahmefällen" weil ich lieber die Buchhandlungen in der Nähe unterstütze. 

Geliefert wurden mir dann der dritte Band der Finstermoos-Reihe, Sturmgeflüster von Gabriella Engelmann und Lieblingsmomente.

Zwei der Bücher habe ich bereits gelesen... Welche das sind erfahrt ihr am Sonntag in meinem Lesemonat.

Kennt ihr einige der Bücher?
Wie haben sie euch gefallen?
Könnt ihr mir ähnliche empfehlen?