Dienstag, 29. Dezember 2015

Silvester-TAG 2015



Vor kurzem hatte ich die Idee mir selbst einen TAG auszudenken. Hier ist er nun, pünktlich zum Jahresende: Der "Silvester-TAG"

Jahresrückblick - Welches Buch war dein Jahreshighlight?
Im November habe ich mit "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" mein Jahreshighlight gelesen. Es war einfach toll. Das Cover, der Schreibtyl, die Charaktere, die Geschichte an sich und dann das Ende. Ein wirklich tolles Buch, dass ich einfach nur weiterempfehlen kann.

Rakete - Welches Cover hat dir in 2015 besonders gut gefallen?
Ich denke, dass mir das Cover von Silber Band 3 besonders gut gefallen hat. Es schimmert so schön.

Knallerbse - Welches Buch hat dich enttäuscht?
Enttäuscht war ich von "das Dorf". Eigentlich mag ich die Bücher von Arno Strobel, aber dieses fand ich einfach nur vorhersehbar und nicht besonders spannend. Dabei klang der Klappentext so vielversprechend.

Wunderkerze - Zu welchem Protagonisten ist der Funke übergesprungen?
Als männlicher Protagonist hat mir Carter aus Night School am besten gefallen. Ich konnte einfach nichts schlechtes an ihm feststellen, auch optisch habe ich ihn mir in Richtung Taylor Lautner vorgestellt. Der gefällt mir ja auch sehr gut.

Prikelnder Sekt - Welche Liebesbeziehung ließ euer Herz höher schlagen?
Bei dieser Frage musste ich lange überlegen und habe mich dann doch für Will und Layken entschieden. "Weil ich Layken liebe" war einfach wundervoll.

Blei gießen - Welche Geschichte hat dich auch im nachhinein noch beschäftigt?
Eindeutig "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt". Warum das so ist möchte ich eigentlich garnicht genau beschreiben, um nicht zu spoilern. Aber die ganze Situation an sich lässt einen schon nachdenken, wie gut man es hat. Was dann am Ende geschieht hat mir wirklich schockiert und darüber habe ich lange nachgedacht.

Chinaböller - Von welchem Buch warst du überrascht?
"Lauf, Jane Lauf" von Joy Fielding hat mich wirklich positiv überrascht. Ich hatte vorher schon ein Buch der Autorin gelesen, das mir nicht so gut gefallen hat. Aber "Lauf Jane Lauf" hat mich umgehauen, es war eine absolut spannende Geschichte.

Dinner for one - Bei welche Charakteren bist du froh, dass sie nicht mit an deinem Tisch sitzen?
Mit dem Graf von Saint Germain aus der Edelsteintrilogie würde ich nur sehr ungern an einem Tisch sitzen, da er ja über sehr mysteriöse Gaben (wie gedankenlesen) verfügt. Ich denke da esse ich lieber allein.

Feuerwerk - Welche Reihe hat dich begeistert?
Eigentlich wollte ich hier erst mit Finstermoos antworten, allerdings hat mir die Night School Reihe ein klein wenig besser gefallen.

Neujahrswunsch - Welches Buch möchtest du in 2016 unbedingt lesen?
Generell würde ich gerade gerne meinen KOMPLETTEN SuB auf einmal lesen. Allerdings freue ich mich besonders auf "Love and Confess". Seit ich es zum Nikolaus bekommen habe, kann ich es kaum erwarten in die Geschichte einzutauchen.

Ich tagge folgende Blogger und Booktuber:

Bücher lieben und erleben (Blog) 
Sonnige Bücher (YouTube) 
Ani's Bücherlounge (Blog) 
Ninni SchockiBooks (YouTube) 
Charleens Traumbibliothek (Blog) 
Juliet (YouTube) 
Blaueblaubeere (Blog) 
Padi LoveBooks (YouTube)

Mitmachen kann natürlich jeder der Lust hat.
Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem ersten eigenen TAG.

Montag, 28. Dezember 2015

Rezension: Eine wundersame Weihnachtsreise von Corina Bomann

Eine wundersame Weihnachtsreise
von Corina Bomann

Ein Klischee nach dem anderen und trotzdem schön


Details:

ISBN: 3548287743
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2015
Seitenzahl: 240
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 9,99 €


Der Inhalt:
Anna kann Weihnachten nicht leiden, doch ihem Bruder zuliebe feiert sie in diesem Jahr mit der Familie. Auf ihrer Reise geschehen viele unvorhergesehene Dinge, fast als solle sie aufgehalten werden. Als wäre das nicht schon schlimm genug ertönt überall "Last Christmas".

Das Cover:
Eine Frau im roten Mantel mitten in einer Schneelandschaft.
Mir gefällt das Cover sehr und es passt auch gut zur Geschichte.

Meine Meinung:
 Der Schreibstil von Corina Bomann hat mir wieder gut gefallen. Leider scheint stellenweise Langatmigkeit eine Angewohnheit von ihr zu sein.

Anna als Protagonistig hat mir nicht gefallen. Genaue Grüne dafür gibt es nicht, ich bin mit ihr einfach nicht warm geworden.

Die vielen Klischees und Zufälle im Buch gingen mir zeitweise wirklich auf die Nerven. Zuerst schläft Anna im Zug ein, was ja durchaus passieren kann. Allerdings geht auch danach alles schief.
Auch wenn sie danach immer wieder auf Helfer trifft, läuft nichts wie geplant. Das war wirklich anstrengend zu lesen.

Die drei alten Damen waren wirklich toll, hier hat mir aber eine kleine Aufklärung zum Ende gefehlt.
Sie haben mich fast an die Weihnachtsgeschichte von Dickens erinnert.

Die Szene auf dem Bahnhof mit dem Kaffee und der Uhr hat mir dann den Rest gegeben. Fast hätte ich das Buch abgebrochen.

Doch dann traf Anna noch mal auf tolle und sympathische Helfer und hat sogar eine Wandlung durchgemacht. Endlich kam weihnachtliche Stimmung auf und die Geschichte bekam eine tolle Wendung.

Fazit:
 Gute Idee, leider nicht optimal umgesetzt!
3/5 Schmetterlinge