Montag, 4. April 2016

7 Tage lesen - ein Fazit


Da die Zeit momentan nur so dahin fliegt sind auch die sieben Tage lesen (und damit auch der Urlaub) schon wieder vorbei.

Leider habe ich bei weitem nicht so viel gelesen wie ich dachte, aber gerade im Urlaub ist man ja auch viel unterwegs und möchte was mit anderen unternehmen.

Ich habe zwischenzeitlich in bis zu vier Büchern geschmöckert.

Bienensterben habe ich zum Beispiel begonne, abgebrochen und aussortiert. In Lügenschwester habe ich begonnen und mir fehlen noch knapp 100 Seiten, in Fremd habe ich weiter gelesen. Außerdem habe ich Kirschroter Sommer begonnen.

Das war die Ausbeute meines sieben Tage lesen. Eigentlich garnicht der Rede Wert, trotzdem wollte ich eine kurze Rückmeldung zu der Woche geben.

Euch wünsche ich einen schönen Start in die neue Woche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen